Todesfall

Sie sind nicht allein gelassen.
 


Bei Todesfall in der Familie

Wenn in Ihrer Familie ein Angehöriger evangelischen Glaubens gestorben ist, ist der Pfarrer ein wichtiger Ansprechpartner, der Sie in Ihrer Trauer begleitet.

Es ist jedoch meist sinnvoll, sich im Todesfall zunächst an einen Bestattungsunternehmer zu wenden, da organisatorische und finanzielle Fragen im Zusammenhang mit einem Todesfall dort kompetent geklärt werden.
Die Angehörigen werden von den Bestattungsunternehmen bei einer kirchlichen Beerdigung an den zuständigen Pfarrer verwiesen. Der Bestattungstermin wird in Absprache mit dem zuständigen Pfarrer und dem Bestattungsunternehmen festgelegt.

Beim Trauergespräch, das zwischen Angehörigen und Pfarrer vereinbart wird, wird einerseits die persönliche Situation der Angehörigen beleuchtet. Zum anderen wird das Leben der Verstorbenen bedacht. Um den Verstorbenen gerecht zu werden, ist gegenseitige Offenheit wichtig. Niemand muss sich jedoch Sorgen machen, dass Unangenehmes ins Licht der Öffentlichkeit kommt.

Wie alle seelsorgerlichen Gespräche unterliegt auch das Trauergespräch dem Beichtgeheimnis. Beim Trauergespräch wird auch der Gottesdienst anlässlich der Beerdigung vorbereitet.

Schön ist es, wenn die Angehörigen bereits eine Vorstellung davon haben, welche Lieder und Texte im Gottesdienst vorkommen sollen, damit die Trauerfeier dem Verstorbenen und seinen Angehörigen entspricht.

Evangelisches Pfarramt
Pfarrstr. 30
73666 Hohengehren
Tel. 07153-49787

Mail: Pfarramt.Hohengehrendontospamme@gowaway.elkw.de