Evangelische Kirchengemeinde Unterbodnitz in Thüringen

 

Eine Partnerschaft, geprägt von der deutschen Geschichte 

von links: Kirche Unterbodnitz, Altarraum, Orgel

Die Partnerschaft besteht seit etwa 40 Jahren

Die Partnerschaft, die anfangs vorrangig zwischen den Gemeindepfarrern bestand, verlagerte sich mit der Zeit auf die persönliche Ebene. So gab es besonders in den 80er Jahren viele Kontakte und Besuche von West in Ost. Die Partnerschaft war, wie wir heute aus den Stasi-Akten ersehen können, dem DDR-Staat schon ein Dorn im Auge. Uns hat in dieser Zeit, in der wir kirchlich bedrängt waren, Das Wissen sehr gestärkt, es gibt Brüder und Schwestern jenseits der Mauer, die uns unterstützen.

 

Kurze Beschreibung der Partnergemeinde

Unterbodnitz ist eine kleine Gemeinde im Saale-Holzland-Kreis, in Thüringen. Die Region ist ländlich geprägt. Unterbodnitz hat gemeinsam mit Magersdorf (Das ist der seit langem eingemeindete Nachbarort.) ca. 200 Einwohner.

Unterbodnitz, ländliche Idylle

Wie viele Kirchenmitglieder hat die Gemeinde?
86 in Unterbodnitz, 31 in Magersdorf

 

Wie kam die Partnerschaft zustande?
Der Ursprung liegt in der Trennung Deutschlands. Nach dem II. Weltkrieg erkannten die ev. Brüder und Schwestern im westlichen Besatzungsteil, dass die Kirchen im Osten große Probleme hatten.
So wurden Patenschaften vergeben. Zur damaligen Zeit gehörte die Kirchgemeinde Unterbodnitz der Superintendentur Kahla an. Kahla erhielt als Partnergemeinde Schorndorf. Diese Partnerschaften wurden auf Gemeinderegionen transportiert; so erhielt Unterbodnitz als Partnergemeinde Hohengehren, unser Nachbarort Oberbodnitz als Partnergemeinde Baltmannsweiler.

 

Welche Ziele verfolgen wir heute mit unserer Zusammenarbeit?

  • das sprichwörtliche "über den Tellerrand hinaus schauen"
  • unterschiedliche Realitäten wahrnehmen (wir finden hier im Osten beispielsweise keine volkskirchliche Strukturen)

Was hat sich in den letzten Jahren in der Zusammenarbeit geändert?
Unsere Kirchen mussten in den letzten Jahren große Strukturveränderungen hinnehmen. Unterbodnitz hat keinen eigenen Pfarramtssitz mehr, also keine eigene Pfarrstelle. Hummelshain ist jetzt unsere Pfarrstelle. Hummelshain hat aber eine eigene Partnerschaft.

 

Wie sieht die Zusammenarbeit aus?

  • Besuche von Zeit zu Zeit, meist auf privater Ebene
  • gegenseitiges Wahrnehmen des kirchlichen Lebens
    (Austausch der Gemeindebriefe)
  • telefonische Kontakte
  • Einladung zum Pfarrgartenfest

Wie kann ich mich als Gemeindemitglied in die Partnerschaftsarbeiten einbringen?
Persönliche Kontakte pflegen.

 

Was haben wir bis heute erreicht?

  • persönliche Bereicherung
  • große Unterstützung bei der Sanierung unserer Kirche (es gibt große Fortschritte)

Nächste Schritte
Unser Kirchspiel hat sieben Gemeinden. Diese sieben Gemeinden haben vier Partnergemeinden. Wir überlegen, ob man die Partnerschaften zentralisieren kann.
 
 
Kontakt
Gemeindebüro Hohengehren
Pfarrstr. 30
73666 Hohengehren


Telefon (07153) 49787
Telefax (07153) 945998
E-Mail: Gemeindebuero.Hohengehren@elkw.de

 

Pfarrer Michael Schlegel aus Unterbodnitz
Ev.-luth. Kirchengemeinde Unterbodnitz
Kahlaer Straße 6
07768 Hummelshain


Tel. (036424) 52952
Fax: (036424) 23325
E-Mail:KGHummelshaindontospamme@gowaway.gmx.de

Pfr.Schlegel