CASFETA/TAYOMI

Die Partnerschaft zu unserer afrikanischen Jugendorganisation in Tansania - Afrika

TYOMI Office, Jugendliche & Kinder in Afrika

Nachruf Joseph Justine

Liebe Freunde und Unterstützer von Casfeta/Tayomi,

Joseph Justine der Gründer von Casfeta/Tayomi ist am 1. September verstorben.
Was ist geschehen und wie geht es weiter?
Informieren Sie sich und laden die untenstehende PDF- Datei herunter.

Nachruf Joseph Justine (86KB)

Nachfolger von Joseph Justin gewählt

Ericl Lungwe, der neugewählte Geschäftsführer von TAYOMI.

Zum neuen Geschäftsführer ,und somit Nachfolger von Joseph Justin, wurde Ericl Lungwe Mitte Dez. 2008  von den Vorstandsmitgliedern der Organisation gewählt.

 

Wir wünschen Erick Erfolg und Gottes Segen zu seiner verantwortungsvollen Aufgabe.

Was ist CASFETA/TAYOMI?

CASFETA/TAYOMI steht für: (Christ´s Ambassadors Students Fellowship Tanzania / Tansanian Youth Ministries).

Die Organisation fördert die materielle, ideelle und geistliche Jugendarbeit in Tansania und ist in ca. 80% des Landes vertreten.
TAYOMI/CASFETA wird vom Staat in Tansania anerkannt, ideell gefördert und in der korrekten Verwendung der Finanzen kontrolliert.
Die Partnerschaft besteht seit 1995 und ist sehr aktiv.

Warum unterstützen wir diese Organisation?
Wir können mit verhältnismäßig geringen Mitteln sehr viel helfen. Ein Großteil der Arbeit wird vor allem von Ehrenamtlichen geleistet. Die Hauptamtlichen sehen ihren Auftrag vor allem darin, diese Ehrenamtlichen zu unterstützen, zu schulen und ihnen finanziell und organisatorisch die Rahmenbedingungen zu schaffen, die sie brauchen, um effektiv arbeiten zu können.

  • Wir haben dort verlässliche Partner und wir können sehr sicher sein, dass unsere Mittel auch ankommen und sinnvoll angelegt sind.

Welcher Leitgedanke treibt dieses Projekt?
"Ändere das Leben der Jugendlichen zum Guten, damit sich die Zukunft unseres Landes zum Guten wendet."

Welche Hauptziele verfolgen wir mit unserer Zusammenarbeit?Jugendlichen im christlichen Glauben ein geistliches Fundament für ihr Leben zu geben

  • Sie zu befähigen, eine gute Ausbildung zu bekommen und einen verantwortlichen Beruf zu finden. Damit können sie die Zukunft des Landes in positiver Weise mitgestalten
  • Durch rechtzeitige Aufklärungsarbeit der Volksseuche AIDS entgegenzuwirken, schon vor der Pubertät werden die Kinder erreicht

Wie sehen die einzelnen Bereiche in denen die Organisation tätig ist aus?

  • Der geistliche Bereich:
    Dazu gehören: Religionsunterricht, Evangelisation und Jüngerschaftsschulung, Schülerbibelkreise und Konferenzen zu Lebens- und Glaubensfragen und zur Schulung von Ehrenamtlichen

  • Der schulische Bereich:

  1. Lernmotivationsprogramme und Lerngruppen landesweit in den Schulen,
  2. das Coumputertrainingsprogramm TACEC in Dar-es-Salaam,
  3. die weiterführende Internatsschule in Melela, (derzeit noch im Aufbau, hier brauchen wir dringend weitere Unterstützung). Bitte dieses Link anklicken für weitere Info: DMS Secondary School Melela (PDF-Datei 433KB)
  4. materielle Hilfe für Lernmittel für mittellose Schüler,
  5. spezielle Programme zur Förderung von Frauen

  • Der Bereich Berufschule und Existenzgründung:
    Dazu gehören die Berufschule in Melela mit Kursen für Landwirtschaft, Geschäftsgründung und Schneiderinnen. Die Gewährung von Kleinkrediten zur Existenzgründung für die Absolventen dieser Kurse und die fachliche Begleitung in der Gründungsphase

  • Der Bereich Gesundheit:
    Dazu gehören: Große AIDSaufklärungskampagnen in den Schulen landesweit. Ergänzt werden diese durch sogenannte "AIDSclubs", die an den einzelnen Schulen als Aufklärungs- und Beratungsgruppen wirken

Von links nach rechts: Berufschule in Melela, Schneiderinnen-Klasse, Weiterführende Schule in Melela (derzeit noch im Bau befindlich)

Wer leitet / koordiniert die Zusammenarbeit?

 

In Deutschland:
Pfarrer Siegfried Häußler
Pfarramt Reichenbach Maurizius-Gemeinde
Theodor-Dipper-Platz 1
73262 Reichenbach
Tel. (07153) 51514

Pfarrer Häußler ist Vorsitzender des 1995 gegründeten Fördervereins VFC:
Verein zur Förderung der christlichen Jugendarbeit in Tansania im Rahmen von CASFETA/TAYOMI".

In Tansania:
Erick Lungwe
TAYOMI
P.O. Box. 8515
Dar es Salaam, Tanzania
E-Mail: ericklungwe@yahoo.com

Erick Lugwe links und Pfr. Siegfried Häußler

Wie können sich Interessierte in dieses Projekt einbringen?

Informieren Sie sich über die aktuell laufenden Projekte von CASFETA/TAYOMI. Beziehen Sie den kostenlosen, dreimal im Jahr erscheinenden Rundbrief über: Bettina Bögershausen. Email: cboegidontospamme@gowaway.gmx.net.

Steigen Sie ein in unseren Förderverein
Unser Motto: Anteil nehmen, sinnvoll helfen, Zukunft schenken.
Wir haben in Deutschland einen Förderverein (VFC) gegründet, um als Partner an der Arbeit von TAYOMI Anteil zu nehmen, sinnvoll zu helfen und Kindern in Tansania Zukunft zu schenken.

Durch finanzielle Unterstützung
Sie können mit kleinen Beträgen für die Jugendlichen dort viel bewirken:
Mit ca. 180 Euro finanzieren Sie einen Berufschulkurs und einen Kleinkredit für einen Landwirtschaftsschüler.
Mit 50 Euro im Monat ermöglichen Sie einem mittellosen Kind Unterhalt und Ausbildung in unserer Schule in Melela. Sie können auch gerne eine Patenschaft übernehmen.
Mit ca. 200 Euro im Monat kann ein hauptamtlicher Mitarbeiter finanziert werden.
Aber auch andere Beträge helfen. TAYOMI ist dankbar für jeden Cent.

Über Spendenkonto:
CASFETA Tansania
BLZ 630 500 00 (Sparkasse Ulm)
Konto-Nr. 36 30 958

Durch Ihr Gebet

Durch Einbringen von Fachkompetenz und kreativen Ideen
Wie freuen uns über jede Form von Mitarbeit und Ideen. Wir bieten ein Praktikum an, das Sie in Tansania machen können.
Bitte wenden Sie sich an Pfarrer Häußler!